Informationen von A bis Z

Adresse:
Staatliche Grundschule 17
„Barfüßerschule“
Barfüßerstraße 21
99084 Erfurt

Antolin:
Antolin ist ein Buchportal für Kinder! Hier wählen Kinder eigenständig Bücher aus, die sie gern lesen möchten. Nach dem Lesen beantworten sie mit Hilfe von „Antolin“ Fragen zu dem jeweiligen Buch. Lehrer und Erzieher unserer Schule nutzen dieses Angebot zur individualisierten Leseförderung. (Nähere Informationen unter: www.antolin.de)

Beurlaubung:
Eine Beurlaubung kann nur in besonders wichtigen Fällen und nur auf vorherigen schriftlichen Antrag der Erziehungsberechtigten gewährt werden.

Bibliothek:
Unsere Schulbibliothek ist am Nachmittag zum Angebot „Bibliothek“ geöffnet.

Computer:
An unserer Schule werden Computer, welche im Klassenzimmer und im Computerraum stehen, im Rahmen des Unterrichtes genutzt.

Essenversorgung:
Das Mittagessen erhält unsere Schule von der Firma „Sodexo“. Die Abmeldung für den jeweiligenTag ist bis 8.00 Uhr bei „Sodexo“ möglich.

Englisch:
Englisch wird in unserer Schule ab der 3. Klasse unterrichtet.

Erkrankung:
Die Erkrankung eines Kindes sollte noch am gleichen Tag der Schule telefonisch mitgeteilt werden. Dauert die Erkrankung länger als drei Tage, benötigt der Klassenlehrer eine schriftliche Mitteilung, aus der der Grund und die Dauer des Fehlens ersichtlich sind.

Faustlos:
Faustlos ist ein für die Grundschule und den Kindergarten entwickeltes Curriculum, welches die sozialen Kompetenzen der Kinder erhöhen kann. Unsere Schule begann mit dem Projekt „Faustlos“ im November 2005. (siehe auch www.faustlos.de)

Ferien:
Bitte entnehmen Sie die Ferientermine dem aktuellen Ferienplan, den Sie durch unseren Elternbrief erhalten.

Fundsachen:
Sämtliche Fundsachen bewahrt der Hausmeister unserer Schule auf. Jeweils vor den Ferien werden diese im Schulhaus ausgelegt. Fundsachen, welche nicht abgeholt werden, kommen zum Jahresende und zum Ende des Schuljahres in die Kleiderspende.

Hausmeister:
Der Hausmeister unserer Schule ist Herr Becker.

Hort:
Der Grundschulhort hat sich inhaltlich zu einem wesentlichen Bestandteil der Grundschule entwickelt. Er versteht sich als eine familienergänzende und schulunterstützende Einrichtung. Er unterstützt die Kinder auf dem Weg in die Selbstständigkeit, vermittelt soziale Kontakte und Erfahrungen, schafft Voraussetzungen, soziales Verhalten zu üben, verantwortlich zu Handeln und den individuellen Bedürfnissen und Neigungen nachzugehen.

Klassenelternsprecher:
An den Schulen wählen die Eltern der Schüler einer Lerngruppe/Klasse aus ihrer Mitte für die Dauer von zwei Schuljahren den Klassenelternsprecher und seinen Stellvertreter. Die Tätigkeit als Klassenelternsprecher ist ehrenamtlich.

Klassensprecher:
Die Kinder jeder Lerngruppe/Klasse wählen einen Klassensprecher und seinen Stellvertreter.

Kopfläuse:
Sollten bei Ihrem Kind Kopfläuse auftreten, ist laut Bundesseuchen-schutzgesetz wie folgt zu verfahren: www.thueringen.de/mam/th7/tlv/tlv_merkblatt_kopflause.pdf

Krankmeldung:
Sollte Ihr Kind wegen Krankheit nicht zum Unterricht erscheinen können, melden Sie dies bitte am Tag der Erkrankung telefonisch bis 7.30 Uhr im Sekretariat. Telefon: 0361-5624166

Lernen:
Unterschiedliche Lerntypen entwickeln sich von Anfang an durch unterschiedliche Eindrücke. Die Grundlage unseres pädagogischen Handelns besteht darin, individuelle Entwicklungsmöglichkeiten der Kinder zu berücksichtigen und für das einzelne Kind erreichbare Ziele anzustreben.

Milchversorgung:
Es besteht die Möglichkeit, dass die Kinder täglich Milch trinken können. Die Firma „Sodexo“ hat die Milchversorgung übernommen.

Medienschule:
Unsere Schule trägt den Namen „Medienschule“. Durch den verstärkten und gezielten Einsatz einer Vielfalt von Medien während des handlungsorientierten Unterrichtes und darüber hinaus wird das Lernen für die Schüler interessant, methodisch abwechslungsreich, altersgerecht abgestimmt und mit viel Leben erfüllt.

Schulelternvertretung:
Die Klassenelternsprecher bilden die Schulelternvertretung. Die Schulelternvertretung wählt aus ihrer Mitte den Schulelternsprecher und dessen Stellvertreter.

Schulkonferenz:
Die Schulkonferenz ist gemeinsames Organ der Beratung und Beschlussfassung. Sie berät Fragen, die Schüler, Eltern, Lehrer und Erzieher gemeinsam betreffen und gibt Empfehlungen.

Schülerunfallversicherung:
Alle Schüler sind bei der Unfallkasse Thüringen in Gotha versichert. Der Unfallschutz erstreckt sich auf den Unterricht einschließlich der Pausen, auf andere schulische Veranstaltungen (z.B. Wanderungen) sowie auf den direkten Schulweg. Bitte melden Sie den Unfall Ihres Kindes umgehend in der Schule. Wird ein Kind nach dem Unfall dem Arzt vorgestellt, muss die Schule sofort benachrichtigt werden (Unfallmeldung).

Sekretariat:
Das Sekretariat unserer Schule ist Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr besetzt. Unsere Sekretärin heißt Frau Marr.

Sportunterricht:
Um Verletzungen vorzubeugen, ist das Tragen von Schmuck (Ketten, Ohrringe, etc.) und Uhren im Sportunterricht nicht erlaubt.

Unterrichtsfreie Tage:
Bitte entnehmen Sie die unterrichtsfreien Tage der aktuellen Planung des Schuljahres.

Zusammenarbeit:
Die LehrerInnen und ErzieherInnen unserer Schule legen großen Wert auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Eltern sowie mit den Kindertagesstätten, aus denen unsere Kinder kommen und den weiterführenden Schulen, in die unsere Kinder nach dem Ende der Grundschulzeit gehen.